Aktuell: DIN 4223 //

 

Die DIN 4223-2003 ersetzt die kürzlich abgelaufenen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungsbescheide für Porenbeton-Dach-, -Decken- und Wandplatten und ist somit Grundlage für die Bemessung und Ausführung von Porenbeton- Montagebauteilen.

Die DIN 4223-2003 beinhaltet das ganze Spektrum der derzeit hergestellten Porenbeton-Montagebauteile und deren Anwendung.

Die Norm DIN 4223-1958 war eine der ältesten eingeführten Technischen Baubestimmungen auf dem Gebiet des kon­struktiven Ingenieurbaus.
In dieser Norm waren allerdings nur Porenbeton-Dach- und -Deckenplatten (nach DIN 4223:1958 noch als Gasbeton-Dach- und -Deckenplatten bezeichnet) geregelt, die außerdem noch einer allgemeinen bauaufsicht­lichen Zulassung bedurften.
Fortschritte in der Bauart mit Porenbeton-Montagebauteilen, wie z.B. die Einführung weiterer Festigkeits- und Rohdichte­klassen, weiterer Bauteilarten wie Porenbeton-Wandplatten und Wandtafeln sowie Verbesserungen in den Be­rechnungs- und Bemessungsverfahren und Erweiterungen im Anwendungsbereich waren daher in der Vergangenheit über allgemeine bauaufsichtliche Zulassungsbescheide behandelt worden. Das gleiche gilt für die Ausbildung besonderer Trag­werke, wie Dach-, Decken- und Wandscheiben.

Da man sich bei der Neufassung der DIN 4223 sowohl an de Regelungen aus den allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungsbescheiden als an den Bestimmungen aus dem Entwurf zur europäischen Norm für bewehrte Porenbeton-Montagebauteile EN 12602 orientiert hat, wurde nur das bisher Bewährte genormt. Mit dieser Neufassung der DIN 4223 finden die in den letzten 40 Jahren gewonnenen Erkenntnisse hinsichtlich der Bemessung, der Herstellung, der Güteüberwachung und der Anwendung von Porenbeton-Montagebauteilen nunmehr erstmalig ihren Niederschlag in einer Norm.

Nicht mit aufgenommen in die DIN 4223-2003 wurde Einbauteile sowie Verbindungs- und Verankerungsmittel, die, soweit sie nicht auf Grund anderer hierfür anwendbarer Normen behandelt werden können, auf der Basis von Funktionsprüfungen einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung bedürfen.

 

Hier können Sie die  Agenda Vortrag Planpor GmbH  zum Thema "DIN 4233" als PDF-Datei einsehen.

Planpor GmbH // Vertriebs- und Ingenieurgesellschaft // Auf dem Neuen 24 // 49324 Melle